Jungpfadfinderhike

Am Mittwochmittag sind wir aufgebrochen.Von Peterculter aus sind wir mit dem Bus zu einem Nationalpark gefahren. Von da aus sind wir dann zum Loch Kinord gewandert. Dort haben wir nach einem schönen Platz gesucht, um unsere Zelte aufzuschlagen den wir auch relativ schnell gefunden haben. Nachdem wir alle unsere Zelte aufgebaut hatten, sind ein paar Kinder schwimmen gegangen.

Für den Abend haben wir eine kleine Party für SvenSven vorbereitet, da dieser Geburtstag hatte. Unsere Autocrew hat eine Piniata für ihn besorgt, die wir im Wald aufgehangen haben und die SvenSven dann auch erstochen hat :-). Dann saßen wir noch ein bisschen am Feuer.

Am nächsten Morgen sind wir dann früh wieder aufgebrochen und wollten eigentlich nicht so weit wandern, sondern nur zum nächsten Loch (Loch Daven) laufen. Dort konnten wir allerdings nicht übernachten weil alles mit Schilf und Büschen bewachsen war. Also mussten wir weiter wandern. Irgendwann sind wir dann zu einem Bach gekommen, in dessen nähe ein scheinbar unbewohntes Haus stand. Wir schlugen also unsere Zelte auf, aßen und gingen anschließend in unsere Schlafsäcke.

Nach dem Frühstück tauchte dann auf einmal ein älteres Ehepaar auf. Der ältere Mann fragte uns was wir auf seinem Grundstück machen. Freundlicherweise hatte er überhaupt nichts dagegen das wir auf seinem Land übernachtet hatten. Er erzählte uns das oft Pfadfinder auf seiner Wiese übernachteten und das sein Enkelsohn selbst ein Scout ist. Zum Dank haben wir den beiden einen unserer Knoten geschenkt, über den die beiden sich sehr gefreut haben.

(Fortsetzung folgt)

Eure Juffis

20140811-214240-78160567.jpg

20140811-214259-78179310.jpg

20140811-214350-78230667.jpg