Die glamouröse Modewelt hat auch ihre Schattenseiten…

Spielanleitung 

Für dieses Spiel benötigt ihr ein internetfähiges Smartphone und etwa 2-3 Stunden Zeit. Zettel und Stift dabeizuhaben ist sicherlich auch nicht verkehrt. Das Spiel hier online auf unserer Internetseite und an verschiedenen Orten in Altenbochum statt, an denen ihr Euch befinden müsst, um die jeweiligen Rätsel zu lösen. Es führt Euch also auf einen Stadtteilrundgang und bietet Euch eine knifflige Kriminalgeschichte. 

Lest zunächst die Einleitung und macht Euch mit dem Fall vertraut. 

Darunter seht ihr die Liste der Verdächtigen und die Orte, an denen sie sich aufhalten. Sucht Euch den Verdächtigen aus, der Euch am nächsten ist und sucht den Ort auf, an dem er oder sie sich befindet. Dann klickt auf die Verlinkung mit dem entsprechenden Namen. Die leitet Euch auf eine Seite weiter, auf der sich die Person vorstellt und Euch ein kleines Rätsel stellt. Löst ihr dies könnt ihr unten auf der Seite dem Link folgen und dort die Lösung als Passwort (in Großbuchstaben!) eingeben. Habt ihr richtig kombiniert offenbart sich Euch ein wichtiger Hinweis zur Lösung des Falles und den Weg zum nächsten Verdächtigen. Habt ihr alle Verdächtigen besucht und die Hinweise erhalten, dann könnt ihr unten einen der Verdächtigen anklagen.  

Euren Weg durch die Geschichte dürft Ihr auch gerne auf Instagram posten und uns unter @dpsgaltenbochum verlinken. So können alle sehen, wie weit Ihr mit der Schnitzeljagd seid. Aber bitte keine Spoiler! 

Solltet ihr noch Fragen haben richtet Euch an Eure Leiter oder fragt im #fragen-Kanal im Stammes-Discord (https://discord.gg/HDJGksXaZ3) nach, wenn es Unklarheiten gibt (da können dann auch alle die Antwort sehen). 

Haltet Euch bitte an die Corona-Richtlinien, wenn ihr das Spiel spielt und lauft nur in kleinen Gruppen herum und beachtet die Kontaktbeschränkungen. 

Viel Spaß und Gut Pfad, 

Eure Leiterrunde 

Einleitung 

Paris 1965. Die glamouröse Modewelt hat auch ihre Schattenseiten. Henri Flanelle, der Weltberühmte Modeschöpfer und Erfinder des kurzen Etuikleids wird tot aufgefunden – erstochen mit einer schweren Schneiderschere. Und das einen Tag vor der Präsentation seiner neuesten Kollektion! 

Henri Flanelle war einer der bekanntesten Modeschöpfer der Welt und sein kurzes Etuikleid gehört zur Standardausrüstung jeder Frau von Welt. Heute wollte Mr. Flanelle seine neue Kollektion präsentieren. Gestern lud er Freunde und Geschäftspartner ein, um bei den Vorbereitungen zu helfen (die Verdächtigen). Mr. Flanelle wurde in seinem Büro aufgefunden, erstochen mit einer schweren Schneiderschere mit der Gravur: “Für Irmchen”. Ein Unfall oder Selbstmord war das nicht. 

Ablauf des Tages: Kurz nach 19:00 Uhr hatte sich Mr. Flanelle in sein Büro zurückgezogen. Mit dabei sein Pudel mit dem Namen Mr. Chic. Er wollte alleine and seiner Rede für die Modenschau feilen. Nur die acht Verdächtigen waren noch mit ihm auf der Etage. Um 21:00 Uhr warteten alle am Eingang auf Mr. Flanelle, um wie verabredet Essen zu gehen. Aber er tauchte nicht auf. Kurze Zeit danach öffneten Madame Loden und Madame Flanelle die unverschlossene Tür zu seinem Büro und fanden den Modeschöpfer tot am Schreibtisch. Der Mord muss also zwischen 19:00 Uhr und 21:00 Uhr geschehen sein. 

Nur acht Personen aus seinem engsten Kreis kommen als tatverdächtige infrage. Und sie haben alle etwas zu verbergen. Schnell zeigt sich, dass hinter der schillernden Fassade des Modeimperiums längst nicht alles so ist, wie es scheint… 

Die Verdächtigen 

Anna Velours – Geologischer Garten 

die ebenso gefürchtete wie bewunderte Chefredakteurin des berühmten  Modemagazins  Vague. Sie entscheidet über Erfolg oder Scheitern einer Kollektion.  Ihr Urteil ist in der Branche Gesetz. 

Claudine Flanelle – Park Laer 

die Finanzchefin des Modehauses Flanelle Fashion und Schwester des Opfers.  Eine elegante und kühle, aber scharfzüngige Person – immer perfekt frisiert. 

Marc-André Flanelle – Spielplatz im Velspark 

der Neffe des Ermordeten, Sohn von Claudine Flanelle. Studiert Philosophie  an der Sorbonne, ist aber öfter in tEuren Klubs in Begleitung schöner Frauen  anzutreffen. Gutaussehend, reich und unerträglich selbstverliebt. 

Irmgard Loden – Park Auf der Heide 

die deutsche Leiterin des Nähateliers. Energisch, bodenständig, gewissenhaft.  Normalerweise ein Fels in der Brandung, neigt aber zu unerwarteten  Wutausbrüchen. 

Joshua Jacquard – Goerdtpark am Buchenhof 

der persönliche Assistent des Ermordeten. Immer und überall präsent. Ehrgeizig,  schillernd und sehr von sich selbst überzeugt. Sieht bereits jetzt seine Zukunft als  gefeierten Modedesigner. 

Bob Drill – Schulhof der ehem. Montessorischule (zwischen Liebfrauenstraße und Kreuzkamp) 

texanischer Öl-Multimillionär und Mitbesitzer von Flanelle Fashion. In seinem Herzen  ist er ein echter Cowboy. Seine wahre Leidenschaft gehört der der Viehzucht. 

Angelina Chiffon – Unterführung unter dem Sheffield-Ring hinten auf dem Hauptfriedhof 

Topmodel, das bei den wichtigsten Modeschauen auftritt und auf den Titelblättern  in aller Welt präsent ist. Eine ätherische, faszinierende Erscheinung – scheinbar nicht  ganz von dieser Welt. 

Carlos Tweed – Spielplatz an der Bonhoefferstraße (117) 

Ein renommierter Modefotograf. Lässig, begabt und undurchschaubar. Bisher vor  allem in New York tätig. Wurde von Flanelle erstmals für eine wichtige europäische  Modenschau engagiert. 

Anklage 

Wenn ihr nun alle Verdächtigen besucht habt und Euch sicher seid, wer Henri Flanelle ermordet hat, dann geht es hier zur Anklage.