Tag der Ankunft / des Aufbaus

Als die Uhr im Bus 00:00Uhr anzeigte, schliefen die Meisten definitiv noch nicht. Auch als um 04:15Uhr die Fähre ablegt, hatten die wenigsten mehr als zwei Stunden geschlafen. Der Schlaf von vielen wurde dann ge- gen 07:00Uhr mit der Ankunft an einer Raststätte unterbrochen. Bis zur Ankunft um 10:15Uhr am Zeltplatz wurde die Zeit im Bus mit Gesprächen & Neologismen vertrieben (z. B. „LK-Fähra“ und „Wuta“)

Nachdem die Zelte standen, wurde der Zeltplatz erkundet, bis die Abendrunde für viele müde Pfadfin- der/innen den Tag beendete.

(Paul Kamplade & Malte Zimmermann)